Geist & Seele Psychotherapie - Beratung - Supervision Video abspielen

Trauma Traumata überwinden in Gumpoldskirchen und Wien

Traumatische Erlebnisse können unterschiedlicher Art sein. z.B. Unfälle, Naturkatastrophen, Gefangenschaft, Folter, Krieg, etc. Wenn sie nach einem solchen Erlebnis Nachhallerinnerungen (Flashbacks) haben, so dass sie die traumatische Situation immer wieder durchleben müssen, oder Alpträume die diese Situation betreffen brauchen sie dringend therapeutische Hilfe.

Erschöpfungszustände sind nach traumatischen Erlebnissen sehr häufig. Sie können allerdings auch im Rahmen anderer psychischer Erkrankungen bzw. durch lang anhaltende Belastungen auftreten.

Symptome Trauma

  • Albträume oder Flashbacks (Wiedererleben)
  • Vermeidung von traumabezogenen Situationen
  • Jede Form von Angstsymptomen
  • Kann auch mit Panikatacken einhergehen (Komorbidität)
  • Zusätzlich eine Depression

Ursachen Trauma

  • Katastrophen (Naturkatastrophen, menschliche Katastrophen, Folter, Vergewaltigung, Mißbrauch, Krieg, Misshandlungen (jede Form, auch familiäre))
  • Wiederkehrende Ereignisse (z.B. körperliche Misshandlung in der Beziehung,..)
  • Jedesmal wird die Anspannung größer, und irgendwann wird dann auch die Grenze erreicht, wo man krank wird.

Ansätze der Psychotherapie

  • Es wird gezielt auf die Emotion eingegangen (Aufarbeitung)
  • Suche nach der Ursache
  • Es ist nicht immer sicher ob das Trauma komplett aufgearbeitet werden kann, manchmal bleiben Reste
  • Egal ob schweres oder leichtes Trauma es bleiben für gewöhnlich nur Dinge, die im Alltag keine Rolle mehr spielen

Ziele und Möglichkeiten der Psychotherapie

  • 90% ohne Albträume
  • Einschränkungen im täglichen Leben (Flashbacks) lassen sich auflösen
  • Meist eine lange Therapie (mehr als 10 Std.)
  • Meist funktioniert das Alltagsleben wieder problemlos
  • Wenn die traumatische Situation emotional einen Schwellwert übersteigt bleiben manchmal Reste!

Selbsttest Trauma

  • Haben sie ein belastendes Ereignis, eine Situation mit außergewöhnlicher Bedrohung oder eine Situation katastrophenartigen Ausmaßes erlebt?
  • Haben sie seither sich aufdrändende Erinnerungen (Flashbacks)?
  • Haben sie Alpträume mit immer demselben Inhalt?
  • Vermeiden sie Situationen die für sie belastende Erinnerungen oder Flashbacks auslösen?
  • Haben sie akute Angstanfälle ausgelöst durch belastende Erinnerungen oder Flashbacks?
  • Haben sie ein andauerndes Gefühl von Betäubtsein, von emotionaler Stumpfheit oder von Gleichgültigkeit?

Können sie 2 oder mehr Fragen mit "ja" beantworten, haben sie wahrscheinlich eine posttraumatische Belastungsstörung.

In diesem Fall kann Psychotherapie ihnen helfen!